Wie wär's mit Musical?

Bild: Norddeutsches Zupforchester e.V.

Bis zu jeweils 37.895 Euro an Unterstützung sind möglich für ein Musicalprojekt im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung".

Als Ferienprojekt können bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche gemeinsam ein Musical einstudieren und aufführen. Dafür müssen Texte und Songs gelernt, Kostüme und Kulissen angefertigt sowie Regieanweisungen erarbeitet werden. Durch die intensive Arbeit werden die TeilnehmerInnen nicht nur musikalisch, sondern auch sozial und emotional gefördert.

Hier weiterlesen...

   

Neues zu "Kultur macht stark"

In der Bundestagsdebatte vom 20. Oktober waren sich alle Fraktionen einig, dass das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ sehr erfolgreich sei und auch nach 2017 fortgesetzt werden sollte. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung plane die Fortführung des Programms, machte der Parlamentarische Staatsekretär Stefan Müller (CSU) deutlich. Dabei wolle man an bewährten Strukturen festhalten. Nachgedacht werde über Verwaltungsvereinfachungen. „Wir wollen, dass das Programm für Ehrenamtliche attraktiver wird“, sagte Müller. Dafür sprachen sich auch alle Redner aus.

Hier weiterlesen...

   

Musikalisch erfahren, wichtig zu sein

Zwei unserer sieben Förderkonzepte werden auf der Internetseite des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in einem schönen Beitrag vorgestellt. Nachzulesen hier.

   

"Kultur macht stark." Video veröffentlicht

Wer wissen will, was "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" eigentlich ist, bekommt nun in gut drei Minuten einen ersten, lebendigen Einblick: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat ein schönes Video veröffentlicht, das die Vielfalt der außerschulischen Maßnahmen der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche zeigt. Bisher haben 360.000 Kinder und Jugendliche an 11.500 Angeboten teilgenommen - die BDO ist einer von 32 Programmpartnern des Förderprogramms. Alle Informationen zur aktuellen Ausschreibungsrunde finden Sie hier.

   

Neue Ausschreibungsrunde

Ab sofort ist eine Bewerbung um Fördermittel für 2016/2017 möglich!

Bei uns kann die Förderung für eines oder mehrere der folgenden Konzepte beantragt werden:

- Rhythmik ... bis EUR 3.325.-
- Instrumente stellen sich vor ... bis EUR 1.772.-
- Gruppenmusizieren ... bis zu EUR 8.858.-
- Musical ... bis zu EUR 37.895.-
- Notenschrift ... bis zu EUR 860.-
- Präsentation Ensemblemusizieren ... bis zu EUR 6.630.-
- Motivation aus Engagement ... bis zu EUR 11.901

Alle Informationen hier:

Download des Flyers

 

   

"Kultur macht stark" wird verlängert

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat die Fortsetzung des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ bekanntgegeben. „Es lohnt sich, zu investieren, und deshalb werden wir das Programm fortsetzen und 2018 eine zweite Förderperiode starten", sagte sie auf der Konferenz „Engagement. Erfahrungen. Perspektiven" am 6. April in Berlin. An den Details zur zweiten Förderperiode wird noch gefeilt.

BDO-Präsident Ernst Burgbacher: "Als einer von 32 Programmpartnern begrüßen wir die Entscheidung zur grundsätzlichen Fortführung des Förderprogramms und werden bei der Ausgestaltung der neuen Förderrichtlinie unsere Erfahrungen und Vorschläge zur Weiterentwicklung insbesondere im Bereich der Unterstützung für ehrenamtliche Administration auf lokaler Ebene einbringen."

 

Hier weiterlesen...

   

Neuer Newsletter "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

Das Redaktionsbüro des BMBF zum Förderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" hat die Einrichtung eines neuen Newsletters angekündigt.

 

Der Newsletter soll über die aktuellen Entwicklungen rund um das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ informieren: Von Werkstattberichten und Reportagen aus den verschiedenen lokalen Projekten über Portraits der Verbände und Initiativen bis hin zu Interviews mit Experten können Sie so auf dem Laufenden über die „Bündnisse für Bildung“ und die kulturelle Bildung in Deutschland bleiben.

 

Hier weiterlesen...

   

Kultur macht stark - BDO im Interview bei der Neuen Musikzeitung

v.l.n.r.: B. Haack (nmz), L. Overbeck, (BDO), V. Petzold (DCV); Copyright: nmzAm 12. März 2014 waren BDO-Geschäftsführer Lorenz Overbeck und die Geschäftsführerin des Deutschen Chorverbandes, Veronika Petzold, bei der Neuen Musikzeitung auf der Musikmesse Frankfurt in einem Interview zu Gast. Dabei wurde insbesondere auf die bereits erreichten Erfolge und die weiteren Perspektiven des bis zu 230 Millionen starken Förderprogramms Kultur macht stark eingegangen.

Den vollständigen Videomitschnitt der Neuen Musikzeitung können Sie hier ansehen. (externer Link)

   

Antrag stellen

Der Antrag erfolgt über ein zentrales Online-Verwaltungssystem des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (https://foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de). Dieses System wurde für alle 32 Programmpartner des Förderprogramms gleichermaßen entwickelt. Naturgemäß sind daher einige Formularfelder für das Konzept der BDO nicht oder nur eingeschränkt auszufüllen. Sie finden daher bei der Antragstellung spezielle Ausfüllhinweise direkt neben den entsprechenden Formularfeldern.

Hier weiterlesen...

   

Bündnisse für Bildung

Im Rahmen der Förderrichtlinie "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung außerschulische Angebote vor allem aus dem kulturellen Bereich. Junge Menschen werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt. Sie erfahren persönliche Wertschätzung und erleben, was es bedeutet, etwas bewegen zu können und gebraucht zu werden. So werden sie dazu ermutigt, ihr eigenes Leben selbst in die Hand zu nehmen.

 

Die Förderung beginnt 2013 und erstreckt sich über einen Zeitraum von fünf Jahren. Das Konzept der BDO wurde von einer Experten-Jury geprüft und für eine Förderung von insgesamt bis zu 3 Mio. Euro empfohlen. Die BDO soll unter dem Förderkennzeichen 01WQ13111 Mittel an lokale Bündnisse vor Ort weiterleiten, die aus wenigstens drei Kooperationspartnern bestehen, die sich aus unterschiedlicher Perspektive um junge Menschen kümmern. Dies können neben Musikvereinen beispielsweise Volkshochschulen, Bibliotheken, Chöre, Musik- und Theatergruppen sein. Auch Kommunen können Bündnispartner sein, dürfen allerdings keine Mittel aus dem Förderprogramm erhalten.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen über das Förderprogramm, die Definition der Zielgruppe aus dem BDO-Konzept, die sieben verschiedenen Maßnahmenkonzepte sowie eine Liste von Kritieren, welche zur Anerkennung eines lokalen Bündnisses erfüllt sein müssen.

 

Um weitere aktuelle Informationen stets sofort zu erhalten, wird ein Abonnement des BDO-Newsletters empfohlen.