Instrumentales Amateurmusizieren

Wer mit wem? Verbände des instrumentalen Amateurmusizierens

Im Bereich des instrumentalen Amateurmusizierens existiert in Deutschland eine bunte Vereins- und Orchesterlandschaft, die auf eine lange, oft über 100-jährige Tradition zurückblickt. Dieser langen Tradition wird unter anderem mit der jährlichen Verleihung Pro Musica-Plakette Rechnung getragen.

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände bildet heute die Dachorganisation von 11 Bundes-Spartenverbänden. Auf Grund der gewachsenen historischen Strukturen (so gründeten sich nach dem 2. Weltkrieg z.B. im Saarland auf Grund der unklaren Situation eigene "Bundesverbände") sind diese Verbände teilweise auch untereinander strukturell verbunden.

 

Hier weiterlesen...

 

Film zur Inklusion im Amateurmusizieren

Wie funktioniert Inklusion in einem Musikverein? In einem Kurzfilm der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen, der ab sofort online verfügbar ist, kommen Menschen mit und ohne Behinderung zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen. Dabei stehen sich durchaus unterschiedliche Ansichten gegenüber, gleichzeitig wird aber auch das enorme Potential deutlich, das in der inklusiven Öffnung von Ensembles liegt.

Hier weiterlesen...

 

Kirchliches Amateurmusizieren

Bild: Wilko Gulden

Das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ) hat ein neues Themenportal zur Kirchenmusik online gestellt, das umfassende Informationen zu allen Bereichen der Kirchenmusik bietet. Neben den Schwerpunkten Musik im Gottesdienst, Geistliche Musik im Konzert, einem Portrait der Orgel und einem Ausblick auf Musik in anderen Religionen stehen professionelle Kirchenmusiker und das kirchliche Amateurmusizieren im Fokus. Denn schon in der Bibel heißt es: "Redet untereinander in Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singet und spielet dem Herrn in euren Herzen“ (Eph. 5,19). Dementsprechend sei jeder Christ je nach seinen individuellen Kräften und Möglichkeiten zum Musizieren aufgerufen und die Musik in den christlichen Kirchen ihrem Ursprung nach Amateurmusizieren, schreibt der Autor des Artikels, Christfried Brödel.

Hier weiterlesen...

   

Aktuelle Daten zum Musikleben in Deutschland

Bild: Statistisches Bundesamt, Spartenbericht Musik, 2016

Das Statistische Bundesamt hat im Auftrag der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) den „Spartenbericht Musik“ vorgelegt. Ziel ist der Aufbau einer bundeseinheitlichen Kulturstatistik zur Grundlage kulturpolitischer Entscheidungen. Der Bericht enthält die jeweils aktuellsten Daten zu allen Bereichen des deutschen Musiklebens, darunter neben der musikalischen Aus- und Weiterbildung, der Musikwirtschaft, dem Rundfunk und den Profi-Musikern auch das Amateurmusizieren.

Hier weiterlesen...

 

Neubau der Blasmusikakademien in Baden-Württemberg gesichert

Die Landtagsfraktionen von Grünen und CDU haben am Mittwoch, 8. Februar entschieden, die bisher eingeplanten Fördermittel für den Neubau der Blasmusikakademien in Staufen und in Plochingen von insgesamt 8 Millionen auf 18 Millionen Euro deutlich zu erhöhen und einen entsprechenden Antrag im Landtag zu stellen. „Das ist ein starkes Signal für die Amateurmusik und das Ehrenamt im Land“, so der Präsident des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V. Dr. Patrick Rapp MdL.

Hier weiterlesen...

   

Seite 1 von 3