Donnerstag, 16. November 2017

Jugend und Musik

Fast alle Jugendlichen hören gerne Musik und immerhin ein Drittel ist musikalisch aktiv - doch es hängt stark vom Elternhaus ab, ob Jugendliche in Deutschland Musik machen oder nicht, so das zentrale Ergebnis der neuen Studie "Jugend und Musik" der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat.

Hier weiterlesen...

   
Donnerstag, 16. November 2017

Nachwuchs für das Ehrenamt

Die rund 90.000 Musikvereine und Chöre in Deutschland zukunftsfest zu machen, dafür setzt sich die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen ein, Projektpartner ist die BDO. Seit 2016 werden an der Bundesakademie projektbezogen Weiterbildungen für ehrenamtlich Engagierte aus Vereinen und Verbänden im Bereich des Amateurmusizierens angeboten. Ende Oktober 2017 fand in Trossingen die nächste Weiterbildung zu Vereinspilot*innen statt, an der über 30 angehende und aktuelle Vorsitzende von Musikvereinen und Chören aus dem ganzen Bundesgebiet teilgenommen haben. Im Rahmen des viertägigen Seminars wurden zentrale Themen des modernen Vereinsmanagements behandelt, wie Veranstaltungsrecht, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Fundraising, Förderprogramme sowie externe und interne Kommunikation. Im heutigen Newsletter des BBE (Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement) erschien ein Artikel von Projektleiterin Susanne Dengel.

   
Donnerstag, 16. November 2017

Bundespräsident besuchte Sächsische Bläserakademie

Heiko Schulze, Elke Büdenbender, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Stanislaw Tillich  (Foto: Stefanie Schennerlein)

Im Rahmen seines Antrittsbesuches im Freistaat Sachsen besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Begleitung seiner Frau, Elke Büdenbender, und des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich am Montag die Deutsche Bläserakademie in Bad Lausick. Er informierte sich über Aufgaben und Projekte der Sächsischen Bläserphilharmonie. Des Weiteren stand die Bildungsarbeit der Deutschen Bläserakademie und die Bedeutung beider Institutionen als kulturelle Standortfaktoren im und für den ländlichen Raum im Fokus. Geschäftsführer, Akademiedirektor und BDO-Präsidiumsmitglied Heiko Schulze führte aus: „Mit der Verleihung der Pro Musica- und Zelter Plaketten, sowie der Übernahme der Schirmherrschaft zum Deutschen Musikfest 2019 würdigt der Bundespräsident die kulturpolitische Bedeutung der Amateurmusik in der Bundesrepublik. Diese durch inhaltliche und fachliche Impulse und durch Bildungsangebote zu stärken ist ein Anliegen von Orchester und Akademie.“

Hier weiterlesen...

   
Donnerstag, 16. November 2017

Deutscher Bürgerpreis 2017

"Ehrenamtliches Engagement schafft Gemeinsinn und Werte, die mit keiner Währung der Welt aufzuwiegen sind und ohne die es nicht geht," lobte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises 2017 im Berliner Zollernhof. Es gehe den Nominierten darum "Mut zu machen, sich anderen zu öffnen, sich für die Demokratie zu engagieren, zu inspirieren, zu sensibilisieren, andere zu bewegen und auch jenen eine Chance zu geben, die sonst keine haben." Den Preis in der Kategorie "U21" erhielt die "Courage Schülerstiftung" aus Münster. Im Mittelpunkt ihres Engagements steht ihr „Patenprojekt“: Benachteiligten Kindern werden ein oder zwei Schülerpaten zur Seite gestellt. In gemeinsamen Unternehmungen lernen sie ihre Stärken und Begabungen zu entdecken und zu entwickeln.

Hier weiterlesen...

   
Mittwoch, 08. November 2017

Bundespräsident kommt zur Preisverleihung

Weit über 1.000 Mitwirkende feiern das Amateurmusizieren: Die Tage der Chor- und Orchestermusik vom 9. bis 11. März 2018 bringen die Bad Homburger Innenstadt drei Tage lang zum Klingen


Einmal im Jahr, immer drei Wochen vor Ostern, veranstalten BDC und BDO, die Dachverbände der Chöre und Orchester in Deutschland, ein Gipfeltreffen des Amateurmusizierens. Schätzungsweise 14 Millionen Bundesbürger machen in ihrer Freizeit Musik – in Gesangsvereinen, Blaskapellen, Kirchenchören, Sinfonieorchestern und vielen weiteren Formationen von traditionell bis modern. Die Tage der Chor- und Orchestermusik präsentieren die gesamte Bandbreite auf höchstem Niveau. Die Bevölkerung in Bad Homburg und Umgebung kann sich drei Tage lang selbst davon überzeugen, wie viel Freude Singen im Chor und Musizieren im Orchester macht. BDO-Präsident Ernst Burgbacher: „Durch so eine musikalisch belebte Stadt zu laufen und dabei überall auf strahlende Gesichter zu treffen, Menschen, die beeindruckt sind von der Musik, die die Amateure in Deutschland machen, das ist für mich jedes Mal wunderschön!“

Hier weiterlesen...

   
Montag, 30. Oktober 2017

Stellenausschreibung - Projektleitung "Musik für alle!"

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e. V. (BDO) sucht für den Geschäftsbereich „Musik für alle!“ ab 1. Januar 2018 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

eine Projektleitung (m/w)
in Teilzeit [70%, TVöD Bund, E12]

Hier weiterlesen...

   
Montag, 30. Oktober 2017

Stellenausschreibung - Verwaltungsreferent_in

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e. V. (BDO) sucht für den Geschäftsbereich „Musik für alle!“ ab 1. Januar 2018 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

einen Verwaltungsreferenten (m/w)
in Teilzeit [25%, TVöD Bund, E9a]

Hier weiterlesen...

   
Dienstag, 24. Oktober 2017

Rüdiger Grambow wird Ehrenmitglied des Deutschen Musikrats

Rüdiger Grambow zwischen Generalsekretär Christian Höppner und Präsident Martin Maria Krüger (Foto: Thomas Kronenberger)

Nach mehr als 30 Jahren Gesamttätigkeit für den Deutschen Musikrat hört BDO-Ehrenmitglied Rüdiger Grambow als Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrats auf. Bei der Generalversammlung am 21. Oktober im Berliner Abgeordnetenhaus wurde er in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenmitglied gewählt. BDO-Präsident Ernst Burgbacher: „Ich bin Rüdiger Grambow für sein langjähriges Wirken als Vertreter des Amateurmusizierens im Deutschen Musikrat äußerst dankbar. Wie kaum ein anderer hat er über viele Jahre hinweg dafür gesorgt, dass das Amateurmusizieren im Deutschen Musikrat den ihm zustehenden Stellenwert bekam.“

Hier weiterlesen...

   
Montag, 23. Oktober 2017

Amateurmusizieren gestärkt im Deutschen Musikrat

Christian Finke und Rolf Bareis (Foto: Niklas Dörr)

Bei den Präsidiumswahlen des Deutschen Musikrats am 21. Oktober 2017 wurden die Kandidaten aus dem Bereich Amateurmusizieren, Pfarrer Rolf Bareis und KMD Christian Finke, in das Gesamtpräsidium des Deutschen Musikrates (DMR) gewählt. Die beiden sind Präsidiumsmitglieder der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) bzw. der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC), den partnerschaftlich verbundenen Dachverbänden des Amateurmusizierens in Deutschland, und waren von diesen nominiert worden.

BDO-Präsident Ernst Burgbacher: „Es ist wichtig, dass mit Rolf Bareis und Christian Finke die Interessen der rund vierzehn Millionen Menschen, die in Deutschland in ihrer Freizeit musizieren, auch im Deutschen Musikrat vertreten sind.“ Rolf Bareis, der seit 2015 den Fachbereich Posaunenchöre im BDO-Präsidium vertritt, freut sich auf die neue Aufgabe: „Es ist mir Ehre und Auftrag zugleich, im deutschen Musikrat die Stimme für das Amateurmusizieren in Deutschland zu erheben.“

Hier weiterlesen...

   
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Digitaler Nachbarschaftsgipfel 2017

Staatssekretär Klaus Vitt beim Digitalen Nachbarschaftsgipfel

Schon das im Jahr 2012 von der BDO durchgeführte Forum EDV und Urheberrecht befasste sich u.a. mit dem Thema Datenschutz. "Ist die Gesellschaft in der Digitalisierung angekommen?" fragte nun zur Begrüßung Dr. Michael Littger, Geschäftsführer von Deutschland sicher im Netz, dem Veranstalter des Digitalen Nachbarschaftsgipfels 2017. Im Verlagshaus des Tagesspiegels ging es um die Zukunft des Ehrenamts, gekommen waren Vertreter und Vertreterinnen aus zahlreichen Vereinen und Verbänden, aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, beschrieb in seiner Rede "Das Ehrenamt im 21. Jahrhundert - regional, sicher, vernetzt" Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Auf der einen Seite kann sie beispielsweise beim Bürokratieabbau helfen, die Selbstdarstellung in der Öffentlichkeit und die Vernetzung erleichtern, andererseits bestehen große Herausforderungen, nicht nur was die Veränderung der Arbeitswelt betrifft, sondern speziell auch bei den Themen Sicherheit und Datenschutz.

Hier weiterlesen...

   

Seite 1 von 3

Zum Newsarchiv



Unsere Förderer:
Mitglied bei: